Unsere Moderatorinnen (von links), Clairia Irankunda und Sham Alsaho haben mit Gemeindesozialarbeiterin Joann Hagen über Vielfalt und Diskriminierung in Zetel gesprochen.

Eine Stimme gegen Diskriminierung

Joann Hagen ist für alle da – ob Flüchtling, Rentner oder Kind. In Zetel arbeitet sie als Gemeindesozialarbeiterin und zweite Vorsitzende des Präventionsrates, außdem im Ehrenamt als Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde. Für die map-the-gap-Tour gegen Diskriminierung haben wir sie vor die Kamera geholt. 

von Lea Wandschneider
1

Das Leben ist lebenswert!

Jugendliche durchleben jeden Tag Dinge, die an Mobbing und Cybermobbing grenzen. Dennoch werden die Themen wie Suizid bei Jugendlichen in der Gesellschaft totgeschwiegen. Die Opfer werden häufig in die Rolle des Täters gepresst.