Nach der coronabedingten Zwangspause dürfen wir uns nun (wenn auch mit Einschränkungen) endlich wieder treffen. In den Ferien muss niemand zu Hause bleiben. Als erstes Jugendhaus legt das JuZ Sande sein Sommerprogramm vor. Von Music Producing bis Geocaching ist alles dabei.

Wir schreiben den 8. Mai 2018. Es ist nicht nur der Tag der Befreiung, sondern auch der Tag, an dem die Together Kampagne von Yulian Ide und Jannes Wiesner in Zusammenarbeit mit dem Jugendparlament Friesland die Gedenktafel zur Erinnerung an die jüdische Familie Solmitz in Schortens offiziell enthüllt.

 

von Jan Bergmann
0

Seit Jahren steht der E-Sport in einem heißen Diskurs. Es geht vor allem um die Frage, ob der digitale Wettkampf ein anerkannter Sport sein sollte oder nicht. Die Antworten des Deutschen Olympischen Sportbundes, der politischen Akteure und der E-Sportler könnten unterschiedlicher nicht sein.

Homosexuelle Personen gibt es viele in Friesland. Doch werden sie immer akzeptiert? FRI News fragt nach.

von May Endlich
0

Am 3.März war in Zetel der 6. Zeteler Poetry Slam. Einblicke in den Dichterwettstreit und die Zweitplatzierte des Wettbewerbs finden sie hier.

von May Endlich
0

Performance – Wie man seine Gedichte am besten rüberbringt. Gut zu wissen für den nächsten Poetry Slam.

von Alexa Schweer
0

Das Jugendparlaments Zetel, zeigt, wie es mit Kinderaktionen schon in der Grundschule auf sich aufmerksam macht. Die neue Vorsitzende will gegen Rassismus vorgehen.

Jugendliche werben bei Gedenkveranstaltung gegen den Holocaust im Schortenser Bürgerhaus für Toleranz.

Wollt ihr erfahren, warum die Kreisjugenddiakone des Krichenkreises so gerne auf Kirchenfreizeiten fahren?

Für viele Landwirte ist das Tierwohl ein wichtiges Thema. Wie wird das in unserer Region umgesetzt? Wir fragten nach.

0

Sie werden bespuckt, angepöbelt und körperlich attackiert – Rettenunssanitäter Kevin Eilers packt aus. Und der Polizei- und Notfallseelsorger Frank Moritz erzählt, was Helfer aushalten müssen.

Um die Jugendarbeit in der Gemeinde Sande ist es schlecht gestellt. Im Jugendzentrum wurde eine Stelle gestrichen und die Räumlichkeiten für den Jugendtreff in Neustadtgödens fallen weg. Doch es gibt Hoffnung.

Wo hört der harmlose Flirt auf und wo beginnt die ernsthafte Belästigung? Eine Umfrage in Varel zeigt Limits auf. Dabei gehen die Meinungen stark auseinander.

Ein Projekt der oldenburgischen Landschaft, gefördert durch: