Die ehrenamtlichen Thekenkräfte aus dem Jugendcafé (von links) Hendrik Kiesewetter, Pascal Bruns, Seyam Khalis und Saskia Hinrichs.

Jubiläum

Auftaktveranstaltung und Zukunftswerkstatt „PFERDESTALL 4.0“

Mehr Freizeitaktionen, schnelles Internet und ein attraktives Außengelände, das sind nur einige der Geburtstagswünsche, die der Pferdestall jetzt während der Zukunftswerkstatt zum Start in das Jubiläumsjahr zum 40-jährigen Bestehen formuliert hat.

Mit der Veranstaltung „Pferdestall 4.0“ fand am Freitag, den 11. Januar, der Auftakt in das Jubiläumsjahr des PFERDESTALL – Zentrum für Kinder, Jugendlichen und Familien der Stadt Schortens statt.

Der Bürgermeister der Stadt Schortens, Gerhard Böhling, das hauptamtliche Pferdestallteam sowie Leiterin Sandra Gudehus begrüßten die ca. 45 geladenen Gäste – u.a. das Thekenteam des Jugendcafés, die Integrationslotsen, Mitarbeiter*innen der Kinderinsel und Vertreter*innen des Fördervereins, die Mitarbeiterin des Familien- und Kinderservicebüro, sowie des RUZ und der Lebenshilfe - mit Sekt, Häppchen und dem Ausblick auf das 40. Geburtstagsjahr.

Dabei konnten sie die ersten frisch gedruckten T-Shirts mit dem Jubiläumslogo PFERDESTALL 4.0 an das junge ehrenamtliche Thekenteam des Jugendcafés - Hendrik Kiesewetter, Pascal Bruns, Seyam Khalis und Saskia Hinrichs – übergeben.

Nach einer Möglichkeit miteinander in das Gespräch zu kommen und auch die Ansprechpartner*innen der anderen Angebotsbereiche des Pferdestalls beim gemeinsamen Essen besser kennen zu lernen, nahmen die Anwesenden die Gelegenheit wahr, in einer kleinen Zukunftswerkstatt ihre Ideen für die zukünftige Gestaltung des Pferdestalls mit einzubringen.

So haben sich die Integrationslotsen beispielsweise gewünscht, zukünftig zusätzlich einen Dienstagabend im Monat das Café des Pferdestalls von 19 bis 21 Uhr für mittlerweile im Arbeits- Ausbildungs- oder Schulalltag angekommene Neubürger*innen und für alle interessierten Bürger*innen öffnen und eine Gelegenheit des Austausches anbieten zu können. Auch sehe man den Bedarf, neben einer geplanten Frauengruppe eine Männergruppe einzurichten.

Darüber hinaus diskutierten die Anwesenden über eine bessere digitale Ausstattung und schnelleres Internet, die dringend notwendige Neugestaltung des Pferdestallaußengeländes sowie mehr Aktionen wie Zelten, eine längere Öffnungszeit in den Ferien und noch vieles mehr. Reich an neuen Ideen und gutgelaunt gingen gegen 20 Uhr die Vertreter*innen der unterschiedlichen Angebote und Interessengruppen in ihr Wochenende mit dem festen Vorsatz, auch im kommenden Jahr die Gelegenheiten zum Vernetzen und Kennenlernen als Jahresstart nutzen zu wollen.

Die Veranstaltungshighlights im Jubiläumsjahr findet Ihr schon jetzt im FRI News-Eventkalender.

 

Zurück

Diskutiere über diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar