Mit der App "map the gap" macht der Landesjugendring landesweit auf das Thema Menschenfeindlichkeit aufmerksam. In Zetel entsteht jetzt die erste GPS-Tour im ländlichen Raum.

Ein Zeichen setzen gegen Diskriminierung und Fremdenhass

In Friesland ist kein Platz für Menschenfeindlichkeit. Das wollen wir mit einer GPS-Tour zeigen, die in die landesweite App "map the gap" integriert wird. In zwei Workshops sammeln wir Orte der Diskriminierung ebenso wie Orte der Vielfalt und entwickeln daraus einen multimedialen Spaziergang. Jetzt anmelden!   Foto: Mark Mühlhaus Attenzione-photo

Schortens: Erst seit einigen Jahren eine Stadt

Flüchtlingssituation in Schortens - ein Kommentar

Mit gut 20.000 Einwohnern trägt Schortens die Last von 350 Flüchtlingen. Ist das zu viel und kann so eine kleine Stadt diese große Aufgabe bewältigen?